Ausganssituation:
Kleinhaushalte nehmen weiterhin stark zu, Ältere und Junge vereinsamen immer mehr, für manche ist das Leben in der "klassischen" Kleinfamilie auf dauer zu "eng". Dazu kommt bei dieser Lebensform meist ein hoher ökologischer Fussabdruck.
Idee:
Eine Gruppe von mehren Menschen (Einzelpersonen, Paaren, Alleinerziehern, und Kindern), die das Leben in einer selbst gewählten "Gemeinschaft" dem Kleinhaushalt vorziehen, und die gemeinsam in Wien eine grössere Liegenschaft erwerben, um dort zu leben.
Als Rechtsform wir ein Verein gegründet, welcher Eigentümer ist, und die Liegenschaft einzeln weitervermietet. Jeder bekommt seine eigenen 4 Wände, mit oder ohne Küche in der Gewünschten Grösse und individuellen Ausstattung. Gewisse Einrichtungen sind für Alle da, wie zum Beispiel:
-grosse Gemeinschaftsküche und Speisesaal
-Kinderspielraum
-Mediathek
-Sauna und Wellnessbereich
-Räume für Yoga/Sport und Veranstaltungen
sowie bei Bedarf:
-Büros
-Praxisräume
-Ateliers
-Werkstätten
-etc.
Es soll besonderes Augenmerk auf ökologische Bau- und Lebensweise gelegt werden. Kein Zwang zur Gemeinschaft, jedeR kann, muss aber nicht teilhaben am, z.B., gemeinsamen Essen, etc.
Je nach Wunsch und Möglichkeiten können Dienstleistungen rund ums Wohnen/Leben in der Gemeinschaft angeboten werden:
Kinderhort, Kindergarten, Babysitten, Wäschewaschen, Putzen, Bioobst, Gemüse, Hausverwaltung, Massagen, Carpool, etc. und mit eigener Komplementärwährung (Tauschwährung) bezahlt werden.