BAU-und WOHNGENOSSENSCHAFT
>> Die Wohnungen sind alle vermietet bzw die Flächen sind vergeben
Wir bitten, von weiteren Bewerbungen abzusehen.
>> Gewerbe gesucht
Im Erdgeschoss sind noch nicht alle Gewerbefklächen vergeben. Hier sind willkommen Bewerbungen für Ladengeschäfte, Handwerk, Dienstleistung, Kultur, nachbarschafts- und Gemeinschafts-wirksame Inhalte, die den Direktkontakt zwischen Spreefeld und Umgebung befördern, keine nach innen gewandten Büros mit nur Bildschirmarbeitsplätzen.
2013
...wachsen auf dem Spreefeld die drei Gebäude, in deren Obergeschossen die Genossenschatlichen Wohnungen entstehen.
>> http://spreefeld.mint.de/panoramen
SPREEFELD
Das Erdgeschoss soll dauerhaft für öffentliche, Geschäftliche, Gesellschaftliche, nachbarschaftliche, gemeinschaftliche Nutzungen vorbehalten sein. Es wird neben vermietbaren Geschäftsräumen auch sogenannte Optionsräume geben, die nicht fertiggebaut sind und Platz lassen, Ruam bieten für Ideen und für eine langsamere Entwicklung, nach wandelndem Bedarf, für Experimente und für Einmischung und Kontakt zur Nachbarschaft.
SPREEACKER
Etwa 2/3 des gesnossenschaftlichen Grundsstücks bleiben unbebaut und sind der öffentlichen Durchwegung vorbehalten, verschiedene Akteure gestalten, beackern und nutzen diesen Ort bereits für nachbarschaftliche und öffentliche Aktivitäten, kommt vorbei:
Schnurrbad (Saunakultur)
Jurte (Nomadenkulutur)
Laube (Schreberkultur 2.0)
Container (id22-Stadtführungen)
Turm (in Entstehung)
Gärten, Beete (Allmende)
Terrasse Bootshaus (öffentlich zugänglich)
>> http://bit.ly/R9FKqL - Spreeacker TerminKalender
>> http://spreeacker.de - Spreeacker Information